Rubriken
fotoalbum1
fotoalbum2
kontakt «» KALEM
Erzählingen
werke
zur person
Französisch
italienisch
spanisch
englisch
kurdisch
griechisch
russisch
        Link
ibn arabi
Literaturca
Wäscherei P
Sel Yayýncýlýk
Yapý Kredi
Timaþ
Tarkovsky
poetry chaikhana
ek$i sozluk
...
...
...

"Und was geschieht jetzt?
Von diesem Zeitpunkt an wissen wir es nicht. "Er" ist unser Genuß und Unser Wort. Es ist nichts anderes als die unverständlichen Laute eines Kindes, mit dem es alles betitelt, was es sieht. "Er" ist das einzige, was wir sagen. Von da an wissen wir nichts. In dieser Ungewißheit verharren wir. Wir wissen nicht, wie lange wir warten werden. Ob und was aus diesem Warten resultieren wird, wissen wir nicht. Es ist ein Moment der Unwissenheit den wir leben, ein Moment zwischen der "Nichterinnerten Vergangenheit" und der "Ungewissen Zukunft". Ein Zustand ohne Anfang, Mitte und Ende. Die Zeichen haben uns in einen bodenlosen Brunnen geführt (Vielleicht ist es genau der Brunnen, in den Josef geworfen wurde!) Wird es ein Händler sein, der uns in dieser menschenleeren Wüste aus diesem endlosen Brunnen rettet oder vielleicht auch nicht. Noch wissen wir nicht, ob irgend jemand unsere Stimme erhört in Mitten des Geheuls der Wüste. Wir Schweigen!"

Mehmet Demirhan