JA slide show
RIYAD
Yazan von Sadık Yalsızuçanlar   
24.06.2010 19:30

sadik

Deutsche übersetzung :: vildan yalsizucanlar
 
Woran ich mich an Vater Kamil zuallererst erinnern kann, sind seine Augen.Augen, die seine Worte bezeugten.Sein Aufstieg zu den Dörfern wurde mir von Abdurrahman erzahlt.Zu diesen Zeiten überdauerte der Winter ein halbes Jahr
Er hatte erzahlt,wie an einem stürmischen Tag, in einem Bergdorf nahe Malatya,die Wölfe Vater Kamil den Weg freigemacht hatten.Er sprach von dem stillschweigenden Verstandnis zwischen ihm und den Wölfen.Riyads Geschwistern kam das wie ein Marchen vor.
Vater Kamils Augen bargen immer eine Botschaft in sich -eine Botschaft, die sich zu der weit entfernten Zukun streckte.In vielen Nachten erlaubte er nicht, dass die Gaslampe brannte.
“Ich habe Gaste, geht ihr ruhig schlafen,” sagte er
Wenn seine Gaste kamen, wachten wir leise von selber auf.
Unter ihren langen Haaren, dem prachtigen, stillen Aussehen trugen sie den meist gesuchtesten Reichtum der Welt. Arm und gesucht....
Und bis zum Morgengrauen erwahnten sie den Namen Gottes.Wir wussten nie zu welcher Zeit sie aufbrachen.Viele von ihnen hatten Pferde.Sie hatten lange Haare und Barte und trugen die Würde von Adlern.
Wenn der Garten erblühte, das alte Holz des Hause sich abtrug,wurden wir jeden Morgen von einem hellen und edlen Frühling aufgesucht.
Er sprach vom Reichtum des Segens Gottes.Spater sollte man das Wirtschaft nennen.Wenn seine Kinder ihn vorwurfsvoll ansprachen, suchte er immer Zuflucht beim Segen Gottes.Er verschwand, wenn über ihn gesprochen wurde.Wir konnten ihn nicht sehen.
Und spater sprach er von den Orientierungen der Taten der Menschen,von den Wegen des Herzens.Und als sein Sohn anfing eine  verbrennende Dunkelheit ın sein Herz zu saen sprach er standig von den Wegen des Herzens.

Ich war die Braut des Hauses. Bis zu seinem Tode war ich die Braut.Ohne zu sprechen beantwortete ich seine Fragen lediglich mit Zeichen.Meinen Kindern kam das sehr fremd vor.Unter seinen Kindern galt ein grossteil seiner Liebe meinem Mann.Aber das war nicht mehr als ein Blutsband.Bei der Hochzeit seiner Tochter konnte er nicht mehr sehen,wie sie ihre Kleider gewechselt hatte.Zwei Monate vor seinem Tode hatte er das Augenlicht verloren.
Ich brachte ihn zu den Blumen im Garten.Jeden Morgen streichelte er die Blumen mit seinen Handen und freute sich.Wenn seine Söhne anfingen von Geld und Wirtschaft zu sprechen,sagte er:” Brıng’ mich hinaus in den Garten!”
Eines Tages sagte er:”Jetzt ist Schluss mit Deinem Braut sein!Du sollst nun endlich reden!”
“Am meisten beziehe ich Dich ein in meine Gebete,mein Kind.”
Was mich sehr überraschte war,dass er nicht von seinen Kriegserinnerungen sprach.Dabei hatte er einen wichtigen Teil seiner Jugend an der Ostfront eines unbarmherzigen Krieges verbracht.
Nach dem Ende des Krieges lebte er,bevor er heiratete,einsam und einsiedlerisch in den Bergen.Im Angesicht der Hungersnot,die das Volk überkam,erlebte er nach seiner Heirat eine stille Veranderung

-2-


Ein saudischer Freund war gekommen und hatte ihm etwas anvertraut.“Das hinterlasse ich euch.Nach meinem Tode wird es geöffnet werden,” hatte er zu meinem Mann gesagt. “Von wem?” hatte Abdurrahman gefragt. “Sein Besitzer wird schon kommen,”hatte er geantwortet.

All das gute Gedenken an ihn in der Stadt rührte von seiner Starke und seiner dem bodenahnlichen Bescheidenheit.
Einst wollte der Gouverneur ihm die Kleider vom Leibe reissen, wahrend er von Malatya zur Ulumoschee ging.
Als der Gouverneur eine schwere Lahmung erlitt, besuchte er ihn.
Die zum Norden blickende Seite unseres Hauses wurde bedeckt von einem riesigen Maulbeerbaum.Zur Mittagszeit, zu der ich immernoch seiner gedenke,hörte ich ,wie er nach mir rief:”Necla, Necla!”Ich lief sofort nach drausen. Er verlangte nach einer Schale für die Früchte, die er gepflückt hatte.Als ich wieder zurückkam, fand ich ihn zusammengerollt auf dem Boden liegend.Er wand sich vor Schmerzen.Dann fing er an zu erzahlen,dass alles einen Grund habe und dass auch VaterKamil eines Tages aus einem Grunde gehen werde.
“Meine Kinder, so befürchte ich, werden der schmerzvollste und unheilbarste Grund sein. Meine Tochter,gebe Deinem Kind,”ich war schwahger zu der Zeit,”falls es ein Junge wird, den Namen Riyad.”sagte er lachelnd und schloss seine Augen.
Er schloss seine herzlichen Augen.
Er hatte bestimmt, dass niemand zur Totenwache an seinem Kopfe stehen sollte.
Abdurrahman rief nach Hoca Ahmed.


Sein Grossvater war Lehrer an einer Medrese gewesen.,Sie waren drei Geschwister.der eine besass eine kleine Viehherde, der andere , das war ein Verrückter.

Zwei Jahre nach dem Tod von Vater Kamil verliessen wir das Haus und liessen meine Grossmutter mit ihrem jüngsten Sohn alleine zurück. Ihr Jüngster führte ein Teehaus.
Zu Füssen des Berges, abseits von unserem Viertel, lag die Herberge von Hüseyin.Heimlich wurde vorne im Garten Haschisch gepflanzt.Der Sohn meiner Grossmutter, der spater ein Auge verlor, sass bis zu ihrem Tode haschischrauchend zu ihren Füssen.Vater Kamil war immer sehr betrübt über den Zustand seines Sohnes gewesen.
“Das hört nicht einfach so auf, es muss einfach weiterfliessen!”sagte er immer.
Sein anderer Sohn war Fleischer,ein Trinksüchtiger, der auf Hochzeiten und Festen Trommel und Flöte spielte.Er hatte mit einer unvertraglich und unansehnlichen Frau aus Yukarıbaz geheiratet.
“Es darf nicht aufhören, es muss einfach weiterfliessen!”
Wahrend der seltenen Besuche bei seinem Vater machte er ihn mit seinen aufdringlichen Geschwatzen mürbe.
“Es darf nicht aufhören, es muss weitergehen.Wenn wir unsere Treue von den Blumen nehmen,wird es aufhören.Denn was die Blume nahrt ,nahrt auch den Menschen!”
Seine jüngste Tochter hatte man mit einem alten Schmied aus Adana verheiratet und seine Alteste hatte früh ihren Mann verloren und lebte fortan als Witwe.
Im Jahre Riyads Geburt wurden in Malatya drei Fabriken errichtet.der Vater hatte keine Beziehung zu dem Kind.
Jahre spater hatte Riyad das durch eine Vorahnung gedeutet.

-3-


Die Hinterbliebenen des Erdbebens zu Varto liessen sich nieder in Malatya und ein Grossteil von ihnen fing,an in den Fabriken zu arbeiten.Die Kleinhandwerkerreien nahmen zu, einige von ihnen wurden zu Betrieben, die sich wiederum zu machtigen Gesellschaften zusammenschlossen. Es wurde gesagt, dass die Stadte Hekimhan und Pötürgelin in illegale Geschafte mit Betrieben aus Istanbul, Ankara und dem Ausland verwickelt waren: Waffen, Heroin, Frauen.
Die Worte Vater Kamils über die Wege und Orientierungen des Herzens gewannen mehr und mehr an Bedeutung für mich.Die Nation hatte auch ihre Orientierung.
Immer wenn seine Kinder angefangen hatten über Geld und Wirtschaft zu sprechen, war er zu den Blumen im Garten gegangen.

Die Mehrheit der Ansassigen bebauten ihre Felder. Einige nahmen grosse Kredite auf. Ihre Kinder strömten in die Grossstadte und in die Universitaten.
Abdurrahman führte ein Kino. Im Sommer verkaufte er Eis im Wagen, kaufte Mais in grossen Mengen und verteilte es an seine Verkaufer.Meine beiden Brüder arbeiteten mit Abdurrahman zusammen im Kino.Beide haben nach der Grundschule die Schule nicht weitergeführt.Es wurde gesagt, dass der Altere, Nejdet, der rechte Arm von Çakal Hanifi sei,dem Aufschneider der Stadt, den man spater mitten auf der Strasse erschossen hatte. Jeden Monat gab es irgendwelche Vorfalle,in die Nejdet verwickelt war. Der Jüngere, Mete trank standig.
Eines Tages hatte Vater Kamil ihre Zukunft vorrausgesagt.
Auf Grund meines Druckes warf mein Mann ein Auge auf sie und versuchte sie für irgendetwas zu begeistern.Eines Tages kam die Nachricht, dass Nejdet einen Mord begangen habe.Sie schickten ihn ins Gefangis nach Kayseri. Es wurde ein achtjahriges Urteil über ihn verhangt.Nach einem Jahr verschwand Mete nach Istanbul.

Nach Riyad bekam ich noch drei Kinder.Weder ich noch sein Vater waren in der Lage die Fragen, die Riyad von der Schule mit nach Hause brachte, zu beantworten. In einem unerwarteten Moment brachte er die Ergebnisse der Universitatsprüfung nach Hause und verliess uns nach wenigen Wochen.
Im ersten Brief, den wir von ihm erhielten, sprach er seinen Vater mit “Fauler Vater “ an.
Vater Kamil pflegte Abdurrahman immer zu sagen, dass er ein “ungezogenes Kind “ sei und fügte noch “Verschwender,Erbverschwender” hinzu.
Jetzt weiss ich nichts über Riyad.Eine zeitlang hatte ich seine Vorwürfe vernommen.
Sein Bruder hatte sich in Beylerbey der Leere überlassen.
Ich erinnere mich an den Maulbeerbaum vor unserem Haus.
Wahrend Riyad sich wie sein Grossvater gegen seinen Vater auflehnte, hatte sich sein Bruder der Leere überlassen.

Jeden Tag kommen Arzte in unser Haus. Ich verstehe nicht, was vor sich geht. Die Kinder trennen sich nicht von dem Videogerat .Die Kinder aus unserem neuen Viertel mögen auch keine Süssigkeiten mehr
Ich habe die Samen von Vater Kamils Blumen in die Erde gepflanzt.Sie sind weder gewachsen noch verwelkt. Ich werde sie in das Land der verlorengegangenen Blumen bringen. Und eines Tages sagte meine kleine Tochter, dass sie an Riyad glauben würde.
Der Körper ihres Vaters ist voller Schmerzensstiche.


-4-


Heute ist Freitag. Riyads letzter Brief tragt die Botschaft eines entsetzlichen , furchtbaren Feuers.
Ich kann nicht verstehen, was vor sich geht.
Im Viertel wird von einem Heuschreckenschwarm geredet.
Der Postmann übergibt einen Brief aus Metall in meine Hande.Ich öffne ihn.In ihm ist keine Spur von Riyads Liebe.
Ausser”Verliert ihr eure Treue an die Blumen nicht!” sagt er nichts in seinem Brief.
Der Postmann ist nun in alte Kleider gehüllt und übergibt mir einen Brief aus Stahl.Ich öffne den Brief.Es ist von geplanten Organisationen die Rede, von Planen, die benutzt wurden, um das nach dem Krieg ruinierte Land wiederaufzubauen.
Wir steigen auf!Wir steigen auf!
Wir produzieren Gerste!
Wir bereiten Mitteilungen in stahlernen Briefen vor!

Riyad sagt, dass jeder einen Zustandigen bekommen habe.

Die Zustandigen nahren sich von Saure.Und dann hüten sie die Oleander in ihren Armen.
Sie saugen das Leben aus dem Lebendigen aus. Sie sagen, dass sie ohne Leben sind.
“Wir sind ohne leben!Wir sind ohne Leben!”
“Dann lasset uns in Skorpione und Schlangen verwandeln!”
Die Verwandlung beginnt.
Ein Teil der Verwandlung erstreckt sich über Heroinschmuggler, ein anderer über die Waffenhandler, ein Teil über die internatonalen Betriebe, die politische Morde anzetteln, ein anderer über den philosophischen Glauben der Soziologen und ein anderer Teil über die Nachkriegsinterlektuellen, die dem Feuer des Westens verfielen.


Riyad hat drei Leben.Er geht über in sein Abenteuer.
Zuerst fing ich an in einer Baufirma zu arbeiten.Die Arbeit der Firma war Schmugglerrei...

Die Zustandigen?
Sie hatten sich in den Zigarettenschachteln versteckt. Sie haben die Blumen aufgegessen.
In ihren Planungsorganisationen bereiteten sie Plane vor, um die in den Zigarettenschachteln versteckten Skorpione zu füttern.

Der Zug?
Die im Garten von Konak heimlich gepflanzten Haschischsamen haben sie als Blumen getarnt in die Schachteln versteckt.Sie haben die Gleise gebaut. Der Zug wurde geschmückt und in den Tunnel geschickt. Der Zug glich einem eigenartigen Geschöpf, das weit vor unserer Zeit gelebt zu hat scheint.In einem nicht endenden Tunnel trug er die Waren von Gesellschaften, die politische Morde planten.Die Unterdrückten fragten, wann der Tunnel enden würde.Die Zustandigen waren verwundert über ihre Neugierund haben sie daraufhin nach und nach ermordet.So wie sie die Blumen aufgegessen hatten, liessen sie auch von den Leichen nichts über.Die kleinen Kinder haben sie in die Krankenhauser geschickt. Diejenigen, die versuchten den Tunnel aufzuhellen waren überall angesehen.Sie waren fein angezogen und warfen standig mit Flüchen um sich. Ihre Beschimpfungen  erhielten bestatigende Indizien vom Zug..Die mit der Pflege des Zuges beauftragt waren,wurden von speziell geschmückten Schlangen
-5-

geschützt.Die Schlangen waren siebenköpfig und giftig, ausser den Zustandigen, die sie schützten, brachten sie alle um.Die Frauen vermehrten sich geschwind. Die sich vermehrenden Frauen, denn Polygamie war unmoralisch,brachten sie in bestimmten Abstanden um. Die Frau,deren Todeszeit gekommen war,brachte dem Zustandigen sein Essen und wurde anschliessend ermordet.

Die Musik.
Die Unterdrückten hören die Stimmen der Wolken.
Platschern.
Die,die sagen ,dass sie die Stimmen der Wolken hören, werden am anziehensten Ort des Tunnels,ans Fenster gebracht.An den Wanden befinden sich bezaubernde süsse Früchte.
“Sie haben ihre Dornen versteckt!”
“Sie haben ihr Gift vedsteckt!”
Jeder Unterdrückte wird von einem Zustandigen überwacht.Wer dem starken Zauber der Frucht verfallt,stirbt.der Tunnel wird tiefer und tiefer.Er begrabt sich in eine endlose Dunkelheit.

Die Musik.

Telexverbindungen,Internationale Gesellschaften,machtige Führer  der Kınoindustrie und Aufgeklarte rufen standig an.Sie sagen ,dass sie in Aktion treten,falls die Unterdrückten nicht vernichtet werden.Die Politiker werden von den Beauftragten akzeptiert.Und so führt der Zug die Unterdrückten in ein Gebiet, wo sie von einem Heuschreckenschwarm ausgelesen werden.
Die Heuschrecken drücken ihre Freude aus, indem sie statt einem,zwei Unterdrückte töten.

 Das Meating.

Riyad befindet sich an einem weiten,endlosen Ort,auf einem grossen Feld, ohne Steppe,ohne Blut.Zuerst ruft er nach seinen Grossvatern.

Die Musik.
Es gibt kein Blut.
“Faule Vater!”
“Faule Vater!”
Abdurrahmman hört die Stimmen.Er sucht nach dem Zug.Er kennzeichnet den Tunnel.Er faselt wirres Zeug.Da,wo das Feld sich verengt,spritzt Blut heraus.

Die Musik
Der Vater hangt seine ganze Hoffnung an Riyad.Riyad umarmt ihn mit einer endlosen Liebe.
Er ist nur eine handvoll Knochen.
Ihm wachsen Flügel und er steigt empor zu einer hellen Sommermilch,die zwischen dem Grün und dem Blut,zu sehen ist.
Der Zug wird vorsichtig verfolgt.
Riyads Haare vermehren sich.Als die Morgendammerung des Alters  an seinen Ohren geboren wird,befindet er sich am Ende der Dunkelheit und der Geschwindigkeit.Die Früchte wachsen,sie ziehen ihre Schalen zusammen und werden kleiner.Die Stimmen und der Geruch von den Leichen der Unterdrückten breiten sich überall aus.Die Beauftragten sagen,dass die Telexverbindungen unterbrochen sind.
-6-

Ohne Morge.

Es kommt die Nachricht über die Verwandlung eines Beauftragten in einen Skorpion.
Der Skorpion bringt sich um,indem er eine der giftigen Früchte isst.
Die Trauergesange fangen an:
“Bindet euch nicht,
 Bindet euch nicht
 an den Schmerz
 und an die Freude
 zwischen Blut und dem Grün
 Bindet euch nicht
 an die Früchte der Wollust.”

Somit sichern sie sich ihre Zukunft.Indessen machen die Beauftragten ein kleines Feuer.Es sind immer noch welche zu sehen,die von den giftigen Früchten essen.Wie verrückt tanzen sie um das Feuer.Die Politiker finden einen Weg,um den Tanz zu intensivieren.
Applaus.Für die Beuaftragten wird der Tanz zu einer unverzichtbaren Zeremonie.Tagelang tanzen sie.Gegen jeden kleinsten Applaus,der ihrem Wahnsinn abgeneigt ist,wird Gewalt angewendet.
Um die Verwandlung der Gewalt von Blumen in Früchte zu sichern,verlangen die Politiker von den Beauftragten,dass sie die Gartnerrei erlernen.Die Beuaftragten schubsen sie in eine Ecke und führen ihren Tanz fortDas Feuer wurde Mittel zum Vergnügen,sie bemerkten es nicht.Das Feld war vergessen.Das Durchsickern des Blutes hatte begonnen.Die Blutblumen streckten sich nach dem Feuer.
Die Beauftragten bemerkten das auflodern der Flammen nicht.Der Tunnel wurde zu einem Feuermeer.Die Unterdrückten bekamen Angst.Riyad sagte ihnen,dass sie ihre Stimmen erheben sollten.Dabei gaben die Bürokraten bekannt,dass Riyad und die Unterdrückten unzeitgemass seien.Das Blut ging auf das Feuer zu.Einer der Beauftragten fühlte wie er kleiner wurde und teilte das seinem Nebenstehendem mit.Und dieser bemerkte wie er selbst kleiner wurde.
“Nein,das Feuer wird grösser!”

Riyads Brief.

Die Flammen des Feuers finden keinen Himmel zu dem sie aufsteigen können.Der Tunnel wird grösser.

Wahrend die Beauftragten kleiner wurden,vedanderte sich ihre Gestalt.einer von ihnen fing an zu schreien.Keiner hörte es.Es.Mit dem grösserwerden des Tunnels wuchs auch der Tunnel,er schmolz und schmolz und verwandelte die Beauftragten einzeln in Skorpione.Und sie vergifteten sich gegenseitig.Das Feuer hat die Politiker in einenOrt ohne Dimension gestossenDie Bürokraten verbrannten,jedoch sind sie nicht umgekommen.Das Ende des Tunnels war zu sehen.Über einem weiten Feld war,wie ein klarer durchsichtiger lebendiger Tropfen das Ende zu sehen.

Die Liebe Riyads hat begonnen,Riyads Leidenschaft.



-7-

Vater Kamil würde unsere Stadt jetzt nicht wiedererkennen.Von den Fabriken ist nichts mehr übriggeblieben.Die Sonne erwarmt uns.Die Blumen haben ihre Farben,ihre Düfte und ihreArten vermehrt.
Die Schmuggler füllten die Kinos aus
Meine Enkel erhalten keinen Unterricht in Bevölkerungsplanung mit Weltraumsystemen.Wie Abenteurer sind die Botaniker erstaunt über die Entwicklung der Blumen.
Ich erhalte keine Nachrichten von meinen Geschwistern.
In seinem Brief eröffnet Riyad seine Liebe.Er überbringt die gute Nachricht über das Rückverwandeln der Früchte in Blumen.Als die Spuren des Feuers sich verwischten,verstand ich die Botschaft des Feuers.

Die Musik.

Heute ist Freitag.Ich werde hinaus in den Garten gehen.Wenn ich nach Hause zurückkehre,wird Riyad gekommen sein.Dicht bei einander sitzend,werden Vater Kamil und er gemeinsam Tee trinken.Vor lauter Erstaunen und Freude werde ich sterben.
 
Sonraki >
"Ayrılığa ulaşsaydık, ona kendi acısını tattırırdık." İbn Arabi  

SADIK YALSIZUÇANLAR,
ARTIK BÜTÜN KİTAPLARIYLA
PROFİL’DE…

sEsLi kiTaP

C’nin Hazırlanmış Hayatı
 
 Sesli Kitap.. Hazırlayan: Nisan Kumru
Bir ve Hep
 
Küf
 
Hiç  
 

BİRLİK